top of page

Das geheime Leben der Brüder

Pias Potpourri August 2023





Dieser Monat war Freude pur. Denn nicht umsonst heißt es in der „Ode an die Freude“: „Alle Menschen werden Brüder“ – und der August zeigte den wahren Wert der Bruderliebe.

So geriet Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger unter Druck wegen eines alten Flugblatts– doch dann kam sein großer Bruder Helmut. Wer bei den Vornamen nur die Anfangsbuchstaben HH sieht, macht es sich zu einfach. Denn Helmut nahm alle Schuld auf sich, büßte für seine Sünden. Und es bleibt dem ergriffenen Betrachter überlassen, ob da als Schlusswort „Amen“ angebracht ist. Oder „Armselig“.

Zugegeben, so harmonisch läuft es nicht immer. So waren Russlands Präsident Wladimir Putin und Wagner-Chef Jewgenij Prigoschin einst Blutsbrüder. Wo andere sich zum Besiegeln nur in den Finger ritzen, ließen sie ganze Völker bluten. Sie waren kein Herz und keine Seele. Doch manchmal bringen Kleinigkeiten wie ein Putsch selbst eine große Bruderliebe ins Wanken. Und dann folgt der Absturz ins Bodenlose.

Aber ist Prigoschin wirklich tot? Skepsis scheint trotz aller DNA-Analysen angebracht. So wird wieder das Loch Ness nach einem Monster durchsucht – das kann kein Zufall sein. Oder der Wagner-Chef versucht, mit Altkanzler Gerhard Schröder Brüderschaft zu trinken. War dieser doch im August erfolgreicher als Putin. Während Russland bei Mondmissionen scheiterte, feierte Schröder den größten Triumph seiner Laufbahn: In der VW-Kantine wird die Currywurst wieder eingeführt.

Allerdings sollten deutsche Kalorienbomben nicht ins Ausland geliefert werden, um den wahrheitsliebenden Donald Trump nicht in die Bredouille zu bringen. So wurde der Ex-Präsident bezichtigt, bei seinem Gewicht gelogen zu haben. In der Gefängnisakte gab er dieses mit 98 Kilo an, auf die Waage bracht er früher angeblich mehr. Aber Waagen verbreiten Fake News.

Leider hat Trump keinen Bruder mehr, der für ihn in die Bresche springt. Deswegen wurde er überhaupt verhaftet. Lehrreich ist es dennoch. So geben deutsche Politiker viel Geld für Fotografen aus, „Bruder Leichtfuß“ Markus Söder etwa 220.000 Euro. Völlig unnötig! Denn Trump zeigt: Einfach verhaften lassen, dann macht man PR mit dem kostenlosen Knastbild.

Dafür jedoch sind unsere Politiker zu brav - das geheime Leben ihrer Brüder nicht eingerechnet. Zudem scheinen sie gestraft genug mit einer Art der Freiheitsberaubung, die sie immer wieder gegen ihren Willen irgendwo festhält. Fehlende Fachkräfte sprechen vom Regierungsflieger.

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page